Scania auf der IAA 2018: L-Cab kommt mit Plug-in-Hybridantrieb

Scania kündigt für die IAA 2018 einen neuen Plug-in-Hybrid-Lkw für den Verteilerverkehr an: Das Fahrzeug mit L-Niederflurfahrerhaus soll einige Kilometer lokal emissionsfrei zurücklegen können.

03.09.2018 Julian Hoffmann

Nach und nach enthüllt Scania erste Details zu den Lkw, die auf der IAA Nutzfahrzeuge Premiere feiern werden: Der neuesten Pressemitteilung des skandinavischen Lkw-Herstellers zufolge wird in Hannover unter anderem ein mittelschwerer Lastwagen mit Plug-in-Hybridantrieb im Rampenlicht stehen.

Das Fahrzeug mit L-Niederflurfahrerhaus soll laut Scania nicht nur beste Sicht auf Radfahrer und Fußgänger bieten, sondern im Innenstadtbereich auch einige Kilometer lokal emissionsfrei zurücklegen können. Auf längeren Verbindungsetappen soll der Verteiler-Lkw dann wieder mithilfe eines Verbrennungsmotors bewegt werden. Seine kompakte Batterie kann demnach in 20 Minuten – beispielsweise während des Be- und Entladens oder innerhalb von Ruhepausen – aufgeladen werden und so „Lieferkontinuität gewährleistet.“

„Die Transportbranche befindet sich mitten in einem tiefgreifenden Wandel“, erklärt Alexander Vlaskamp, Senior Vice President und Head of Scania Trucks. Aktuell stünden Städte im Vordergrund. Um die im Pariser Abkommen festgelegten Ziele zur Kohlenstoffreduktion zu erreichen, müssten sich aber auch alle andere Arten des Transports anpassen.

Scania Zone und Interlink MD LNG

Mit Scania Zone will Scania neben dem PHEV-Lkw einen neuen Service launchen, der die Fahrer bei der Einhaltung lokaler Bestimmungen – beispielsweise von Zero-Emission-Zonen – unterstützt. So teilt die Software Auflagen wie Geschwindigkeits-, Emissions- und Geräuschbeschränkungen im Scania Fleet Management in Geofencing-Bereiche ein.

Auch in der Bus-Branche setzt Scania voll auf alternative Antriebe. Neben dem vollelektrischen Scania Citywide wird auch der Scania Interlink MD LNG auf der IAA präsentiert. Der Reisebus wird mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betrieben und soll eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometer aufweisen.